Kemençe

geboren 1973 in Istanbul.
Studierte von 1984 bis 1994 Kemance bei Ihsan Özgen am Konservatorium der Technischen Universität Istanbul.
Von 1990 bis 1997 Gastspiel beim „Istanbul State Classical Turkish Music Ensemble“ unter der Leitung des künstlerischen Leiters Prof. Necdet Yasar. Seit 1991 Mitglied des TRT Istanbul Radio und seit 2000 dort ständiger Künstler. Bekam die Chance, mit respektablen Meistern wie Alaaddin Yavasça, Bekir Sidki Sezgin, Erol Deran, Niyazi Sayin, Mutlu Torun, Inci Cayirli und Yavuz Özüstün zusammenzuarbeiten. Mit der berühmten Kudsi Erguner Band tritt er seit 1992 in vielen Ländern auf. Nahm das Album „Chemins“ mit Kudsi Erguner in Frankreich auf.
Besuch des 80. Geburtstagskonzertes des berühmten Geigers Sir Yehudi Menuhin, das vom Präsidenten Frankreichs organisiert wurde, in der Universität Sorbonne im Jahr 1996. Besuchte Seminare, Workshops und hielt Vorträge an vielen Universitäten, darunter San Francisco, Santa Cruse, Harvard, M.I.T. und New England. Nahm 1997 das Album „Letter from Istanbul“ mit dem geschickten griechischen Kemance-Spieler Sokrates Sinepoulos auf. Das Album wurde in den USA von der Golden Horn Label Company veröffentlicht.
Aufgenommen wurde „Ahenk Volume 1“ (1997) und „Ahenk Volume 2“ (2006) mit dem Tanburspieler Murat Aydemir. Beide Alben wurden auch in den USA von der Golden Horn Label Company veröffentlicht. Das Duo tourte zweimal in den USA.
Das Album „Fuad“ wurde 2001 mit dem armenischen Duduk-Spieler Jivan Gasparyan und dem berühmten türkischen Musiker Erkan Oğur aufgenommen. „Fuad“ wurde von Kalan Music veröffentlicht.  Stellte 1997 die bekannte Band „Incesaz“ mit Cengiz Onural und Murat Aydemir zusammen. Die Band hat bisher acht Alben und eine DVD veröffentlicht. Das Album „Minstrels Era“, das er mit Renaud Garcia Fons und Uğur Isik aufgenommen hat, wurde 2006 bei Kalan Music veröffentlicht und wurde ein Hit. Simon Broughton vom Songlines Magazine schrieb: „Turkan’s Spiel hat eine frühreife Ausdruckskraft; er wird von Işık am Cello und dem französischen Bassisten Renaud Garcia Fons begleitet und bildet ein straffes Instrumentaltrio“. Turkan und sein Trio gaben Konzerte in den prestigeträchtigen Veranstaltungsorten und Festivals in ganz Europa, darunter die Berliner Philharmonie, die Essener Philharmonie, Utrecht Vredenburg, das Amsterdamer Concert Gebouw, das Ljubliana Druga Godba Festival, Madrid und Zaragoza.
Seit 2004 gibt er weiterhin Seminare in Ross Daly’s „Labyrinth Musical Workshop“ Schule auf Kreta. Auftritte als Gastkünstler in Jordi Savalls Alben „Orient – Occident, La Sublime Port und Mare Nostrum“. Auch viele Male mit der Band „Hesperion“ aufgetreten. Arbeitete als musikalischer Leiter des bekannten türkischen Films „Yahşi Batı“, Regie: Cem Yılmaz.
Auftritte für die Filmmusik des Films „Argo“, Regie: Ben Affleck. Gibt weiterhin Konzerte und macht Projekte mit Künstlern wie Jordi Savall, Bojan Zulfikarpasic, Renaud Garcia Fons, Vincent Segal, Ross Daly, Enver İzmailov, Alim Kasimov, Erkan Ogur und Kudsi Erguner

 

  • InstrumentKemençe